Donnerstag, 14. Dezember 2017

[Neuzugänge] November #1


Neuzugänge: 18, davon
gekauft:4
geschenkt bekommen: 0
ertauscht:6
Rezensionsexemplare:7
E-Books:1
aktueller SuB-Stand: 159 (Oktober: 157)
Ausgaben: 31,98€ (+ 5€ Tauschticket)

Stadt der träumenden Bücher - Walter Moers & Florian Biege
Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat.
Quelle: randomhouse
Als ich gesehen habe, dass es ein Graphic Novel von Walter Moers gibt, wollte ich sie unbedingt haben, und habe sie direkt beim Verlag angefragt. Ich habe bisher nur ein Buch von Walter Moers gelesen (Ensel und Krete) und es hat mir wahnsinnig gut gefallen. Umso mehr bin ich gespannt wie mit die Stadt der träumenden Bücher gefallen wird, die ich nachdem ich diese Ausgabe gelesen habe, auchnochmal als Roman lesen möchte.

 
 Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer
  Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?
Quelle: randomhouse
Dies ist das erste Buch was ich mir auf Tauschticket ertauscht habe. Ich habe es bereitrs vor einigen Jahren gelesen und geliebt, hatte aber nie eine eigene Ausgabe.


Amt für Mutmaßungen - Jenny Offill
  Einst waren sie jung und schön, trunken vor Glück und sorglosem Übermut. Ihre Liebesbriefe versahen sie mit dem Absender »Amt für Mutmaßungen«. Sie heiraten, bekommen ein Kind und ganz allmählich, kaum wahrnehmbar, beginnt sich etwas zu ändern – bis sie plötzlich am Abgrund stehen.
Klarsichtig und wunderbar poetisch zeichnet Jenny Offill das Porträt einer jungen Frau in New York, deren Denken um alltägliche Freuden und Sorgen kreist, um Schlafmangel, Treue, die Liebe zu ihrem Mann und ihrer Tochter, sich aber auch davonmacht in die fernen Sphären der Raumfahrt, Meeresforschung und antiken Philosophie. Ein fein schwingendes Gedankenmobile.
 Quelle: randomhouse
Dieses kleine Büchlein, mit knapp über 100 Seiten habe ich auf dem Bloggerportal entdeckt. Es hat sich toll angehört und ich habe es direkt nach Erhalt gelesen. Es ist ein Buch, was sich von der "Mainstream-Literatur" abhebt, und genau das wollte ich und habe es bekommen. Es ist poetisch und philosophisch und eigent sich für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa.

Über den wilden Fluss (His Dark Materials 0) - Phillip Pullman
  Der 11-jährige Malcolm lebt mit seinen Eltern und seinem Dæmon Asta in Oxford und geht in dem Kloster auf der anderen Seite der Themse aus und ein. Als die Nonnen ein Baby aufnehmen, von dem keiner wissen darf, ist es mit der Ruhe in dem alten Gemäuer vorbei. Auch Malcolm schließt das kleine Wesen, das in großer Gefahr zu sein scheint, sofort in sein Herz und setzt alles daran, es zu schützen. Es heißt: Lyra Belacqua.
Die Vorgeschichte zum Weltbestseller »Der Goldene Kompass«
Quelle: Carlsen
Muss ich hier noch viel zu sagen? Es ist die Vorgeschichte von der His Dark Marterials Trilogie (Der goldene Kompass...).  Für jeden der diese Reihe geliebt hat, ist "Über den wilden Fluss" ein Muss.

Der große Gatsby - F.Scott Fitzgerald

Die Geschichte von Jay Gatsby, einem einsamen reichen Geschäftsmann, der seiner längst verlorenen Liebe nachjagt, wurde zu einem der größten Klassiker der amerikanischen Literatur. Der Roman aus dem Jahr 1925 erzählt von der Genusssucht und Langeweile der Roaring Twenties und der Sinnlosigkeit des mondänen Lebens. F. Scott Fitzgerald beschreibt auf einzigartige und authentische Weise sowohl ein Stück Zeitgeschichte als auch menschliche Tragödien.
Quelle:dtv
"Der große Gatsby" habe ich in den letzten Monaten in einer anderen Ausgabe gelesen. Ich sammel die SZ-Bibliotheks Bücher und dies ist der vierte Teil.


Der Untergeher - Thomas Bernhard
 Der Erzähler in dem zuerst 1983 publizierten Werk wohnt in Madrid und schreibt eine Arbeit über den kanadischen Pianisten Glenn Gould, »den wichtigsten Klaviervirtuosen des Jahrhunderts«, der, auf dem Gipfel seiner Kunst, aufhörte zu spielen. In Madrid erreicht den Erzähler ein Telegramm, das das Begräbnis seines Freundes Wertheimer anzeigt, der sich umgebracht hat. Die drei hatten sich in Salzburg bei einem Musikkurs von Horowitz kennengelernt. Bald stellte sich heraus: Glenn Gould war das größte Genie. Unter dem Eindruck der Übermacht dieses Genies wurde der Erzähler zu einem »Weltanschauungskünstler«, zum Kritiker seiner Zeit und besonders zum Kritiker Österreichs, Wertheimer dagegen stürzte in eine unumkehrbare Existenzdepression. Je mehr der Erzähler an seinen »Versuch über Glenn« dachte, um so deutlicher wurde ihm, daß es ihm e
igentlich darum zu tun war, sich Klarheit über Wertheimer, den »Untergeher«, wie Glenn Gould schon früh zu ihm gesagt hatte, zu verschaffen.
Quelle: suhrkamp  
Auch dieses Buch vervollständigt meine SZ-Bibliothek.. Hierbei handelt es sich um das fünfte von 50 Büchern, welche ich mir in der Reihenfolge nach und nach zusammen sammel.

Sonntag, 10. Dezember 2017

[Rezension] Der Serienkiller, der keiner war und die Psychotherapeuten, die ihn schufen - Dan Josefsson


13.11.2017 ¦ btb ¦ 592 Seiten ¦ TB ¦  Deutsch ¦ Sachbuch  ¦ 12,00€ ¦ Einzelband ¦ Mannen som slutade ljuga - Berättelsen om Sture Bergwall och kvinnan som skapade Thomas Quick

Donnerstag, 7. Dezember 2017

[Neuerscheinungen] Dezember 2017


In diesem Monat habe ich (Gott sei dank) nur wenige interessante Neuerscheinungen für euch.
Das schont hoffentlich meinen Geldbeutel und meinen SuB.


Dienstag, 5. Dezember 2017

Hello December! Bye Novemberblues!

Ich sollte meine Bachelorarbeit schreiben, doch stattdessen schaue ich Netflix und nutze die Zeit zum entspannen...
 Ich nutze die Zeit um den Novemeber Revue passieren zu lassen, den Lesemonat findet ihr in einem   
                                                                     seperaten Post.

TOP
Auf Netflix habe ich die Serie How to get away with murder für mich entdeckt und die ersten beiden Staffeln habe ich regelrecht durchgesuchtet. Ich liebe die Charakterzeichnung und die Intrigen. Diese Serie ist genau nach meinem Geschmack und hat mir die dunklen Novemberstunden  versüßt.
Gemeinsam mit meinem Freund habe ich The Punisher gesehen und kann sie jedem empfehlen, der gerne brutale Serien schaut mit einem tollen Protagonisten und einer dunklen Athmosphäre.

FLOPDraußen ist es fast immer dunkel. Die hellen Momente sind rar und die Laune sinkt je weniger Licht ich bekomme. Der Winterblues hat mich voll im Griff, dennoch habe ich versucht  jeden sonnigen Moment den der November zu bieten hatte, auszukosten. Arsch vom Sofa hoch, anziehen und rausgehen. Auch wenn ich nicht immer Lust hatte, hat es mir geholfen mir meine gute Laune zu erhalten.
Mein Laptop, inclusiver meine angefangene Bachelorarbeit, hat den Geist aufgegeben. Nervenaufreibende Momente gab es kostenlos zu einem kostenspieligen Monat dazu. Gerade der November, so kurz vor Weihnachten, sollte jeder Cent auf meinem Konto bleiben. Aber was gekauft werden muss, das muss.

Gedanken
Der Winterblues hat nicht nur mein körperliches Wohlbefinden im Griff, sondern auch mein mentales. Ich habe viel an mir gezweifelt und hatte Zukunftsängste. Die Decke fiel mir auf den Kopf und ich habe viel Zeit zum Zweifeln aufgebracht, anstatt an meiner Bachelorarbeit weiter zu schreiben.
Da ich vor kurzem zu meinem Freund gezogen bin, habe ich mir viele Gedanken über mein Hab und Gut gemacht. Was brauche ich, was nutze ich und was kann weg?
Mit wie viel fühl ich mich wohl. Und tatsächlich kam ich zu dem Schluss, je weniger desto besser. Ich möchte nur Dinge besitzen die ich nutze und liebe. Alles andere kann weg. Und so möchte ich es auch in Zukunft handhaben, alles was ich nicht benötige, wird ausgemistet.

Filme
Welche Filme habe ich diesen Monat gesehen und welche kann ich empfehlen?
Im Kino habe ich Happy Deathday gesehen und ich bin mit einem guten Gefühl aus dem Kino rausgegangen. Es hat Spaß gemacht, auch wenn es kein besodners anspruchsvoller Film war, aber auch das ist manchmal nötig.
Auf Netflix habe ich mir Little Evil angesehen und auch diesen Film kann ich weiter empfehlen. Genau wie Happy Deathday hat es Spaß gemacht ihn zu sehen.

MusikSeit Jahren nutze ich Spotify und seit diesem November erstelle ich monatlich eine Playlist mit den Liedern die mich in dem Monat begleitet haben. 

Donnerstag, 30. November 2017

[Lesemonat] November 2017


Bücher: 9
Seiten:3207
Ø pro Tag:107
Hörbücher:1
Minuten: 326
Ø pro Tag: 11
 
 
davon:
print: 9
E-Books: 0
Hörbücher:1
Rezensionsexemplare: 5
geliehen: 0
SuB-Bücher: 4
 Englisch:1 

1.Luna - Ian McDonald-512 Seiten -  4/5 ★

2.Luna Wolfsmond - Ian McDonald - 496 Seiten - 4/5 ★

3.The Wizard from Oz  - L.Frank Baum - 189 Seiten - 3/5 ★

4.Passagier 23 - Sebastian Fitzek - 426 Seiten - 4/5 ★

5.Im Herbst - Kalr Ove Knausgard - 288 Seiten- 3/5 ★

6.Amt für Mutmaßungen - Jenny Offill - 176 Seiten - 4/5 ★

7.Leere Herzen - Juli Zeh - 352 Seiten -  5/5 ★

8.Das Erbe von Winterfell - George R.R. Martin -544 Seiten -  4/5 ★

9. Schwimmen - Sina Pousset - 224 Seiten -  4/5 ★
 

10. Dann schlaf auch du -  Leila Slimani - 326 Minuten - 4/5 ★
 
 
Highlight des Monats:
Leere Herzen - Juli Zeh 

Flop des Monats:
-

Dienstag, 28. November 2017

[Neuzugänge] Oktober #3



Neuzugänge: 14, davon
gekauft: 9
geschenkt bekommen: 1
Rezensionsexemplare:4
aktueller SuB-Stand: 157
Ausgaben: 53,46€ (+ 22€ Gutschein)

Hier kommt ihr zu meinen ersten Neuzugängen aus dem Oktober und hier zu meinem zweiten Teil.